Rekuperacja - wentylacja grawitacyjna w domu - systemy wentylacyjne - Budotom

Installation der Rekuperation - Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung - Budotom

Die Rekuperation, d.h. die mechanische Lüftung mit Wärmerückgewinnung, ermöglicht die Wiederverwendung der aus der Abluft des Gebäudes gewonnenen Wärme. Wie ist dies möglich? Die aus den einzelnen Räumen abgesaugte Luft wird zunächst über Lüftungskanäle zur Zentraleinheit - dem Rekuperator - transportiert, wo dann die Wärme (im Winter) und die Kälte (im Sommer) auf die von außen zugeführte Frischluft abgegeben werden. Mit dieser Lösung lassen sich die Wärmeverluste um bis zu 40% reduzieren!

Die von uns installierten Rekuperatoren ermöglichen eine Wärmerückgewinnung von bis zu 95 % der aus der Luft, die aus dem Gebäude abgeleitet wird, gewonnenen Wärme. Dies wiederum ermöglicht erhebliche Einsparungen beim Heizen und Kühlen des Gebäudes. Die Rekuperation bietet ein hohes Maß an Komfort, das in Häusern mit Schwerkraftlüftung nicht möglich ist.

Photovoltaikanlage - Installation in einem Einfamilienhaus

Die Installation erfolgt hauptsächlich im technischen Bereich des Gebäudes, wo die Lüftungsanlage in Form eines Netzes von Lüftungskanälen installiert wird, durch die die Luft dann transportiert wird. Wir haben mit zwei Arten von Lüftungskanälen zu tun: dem Zuluftkanal, durch den die Luft in die Räume geblasen wird, und dem Abluftkanal, bei dem die Luft in die entgegengesetzte Richtung strömt. Die erste Art von Kanälen wird in der Regel in Räumen wie dem Wohn- oder Schlafzimmer verwendet, während die zweite Art in der Küche und im Badezimmer angebracht wird.

Die richtige Richtung des Luftstroms im gesamten System wird durch die Ventilatoren des Rekuperators vorgegeben. Es sollte auch gleich darauf hingewiesen werden, dass in einigen Räumen, wie z.B. der Garage oder dem Heizungsraum, überhaupt keine Zu- und Abluftpunkte vorgesehen sind.

Ein weiterer Punkt ist der gut gewählte Durchmesser der Rohre. Dieser gewährleistet weitgehend den effizienten Betrieb des Rekuperators. Außerdem sollte man daran denken, dass die Rohre mit einer Schicht Mineralwolle gut isoliert sein sollten.

Lüftungskanäle und ihre optimalen Verläufe

Ein sehr wichtiger Aspekt ist die gut durchdachte Anordnung der Lüftungskanäle. Was ist darunter zu verstehen? Vor allem sollten die Wege so angelegt werden, dass die Luft, die in zwei Richtungen (von und zu den Räumen) transportiert wird, leise und gleichzeitig effizient das gesamte Raumvolumen belüftet. Nur so ist gewährleistet, dass die Belüftung in vollem Umfang komfortabel ist und dass die Verkleidung der Kanäle entfällt.

Was sind die häufigsten Fehler beim Einbau der Rekuperation?

Die erfahrenen Installateure von Budotom wissen, wie wichtig es ist, beim Einbau der Rekuperation jegliche Fehler zu vermeiden. Leider werden gerade von den wenig erfahrenen Unternehmen immer noch viele dieser Fehler gemacht. Es ist zum Beispiel sehr wichtig, dass der Abstand zwischen der Luftansaugung und dem Auslass optimiert wird, um Luftverschmutzung zu vermeiden. Außerdem sollte auf den richtigen Abschluss von Lufteinlass und -auslass geachtet werden. Sie sollten so gewählt werden, dass sie nicht zu einem übermäßigen Widerstand im Luftstrom führen.

Doch das ist noch nicht alles. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die korrekte Verlegung der Lüftungskanäle - es ist inakzeptabel, sie zu kreuzen, was dazu führen kann, dass sie mit anderen Installationen kollidieren. Nicht zu vergessen sind auch so grundlegende Fehler wie undichte Fenster im Haus, die Verwendung eines Rekuperators mit zu geringer Leistung oder die Installation eines Rekuperators in Räumen, in denen es nicht verschlossene Schornsteine für die Schwerkraftlüftung gibt.

Warum Rekuperation anstelle von Schwerkraftlüftung?

Im Gegensatz zur Schwerkraftlüftung ermöglicht die Rekuperation mit Wärmerückgewinnung die Kontrolle über den Luftaustausch und minimiert die Heizverluste im Herbst und Winter. Da die einströmende Luft durch die abgeleitete Luft erwärmt wird und die bereits vorgewärmte Luft in die Räume gelangt, können wir mit einer Heizkostenersparnis von bis zu 20 % im Vergleich zu einem Haus mit Schwerkraftlüftung rechnen.

Aber das ist noch nicht alles, und das ist eigentlich erst der Anfang der Unterschiede zu Gunsten der Rekuperation. Dazu gehören der ganzjährige Betrieb unabhängig von Wetterverhältnissen, die Möglichkeit der Steuerung von Zu- und Abluft, der Verzicht auf mechanische Ventilatoren, die nicht nur Lärm erzeugen, sondern auch Strom verbrauchen, und schließlich die Filterung der Zuluft, so dass wir sicher sein können, dass immer gesunde, frische und gut befeuchtete Luft in den Räumen vorhanden ist. Folglich müssen wir nicht auf Geräte wie Luftbefeuchter und Luftreiniger zurückgreifen, die in jedem Fall viel weniger effizient sind als das Rekuperationssystem.

Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für Wärmepumpen, Rekuperation, Fußbodenheizung, Sanitärinstallationen oder Photovoltaik?

Möchten Sie mehr über Kosten und Förderungen erfahren?

Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Formular. Dies verpflichtet Sie zu nichts. Wir beantworten gerne Ihre Fragen.

    Fügen Sie Ihr Dokument bei (optional)


    Kontakt